Aktuelles in der Corona-Krise

Einen Überblick über ältere, zurückliegende Informationen erhalten Sie in unserem Corona-News Archiv.


Update: Coronavirus-Testverordnung (TestV)

Zum 08.03.21 ist die neue Coronavirus-Testverordnung (TestV) in Kraft getreten. Gemäß der neuen TestV müssen die Anträge auf PoC-Antigen-Testung nicht mehr beim Ministerium für Soziales und Integration eingereicht werden, weiterhin ist die PoC-Antigen-Testung in den anerkannten Unterstützungsangeboten nicht verpflichtend.

Die PoC-Antigen-Tests dürfen nun von Trägern anerkannter Unterstützungsangebote im Rahmen der Mengenvorgaben nach § 6 Abs. 3 TestV (bis zu 20 PoC-Antigen-Tests) ohne vorherige Feststellung beschafft und angewendet werden. Das Ministerium für Soziales und Integration hat entsprechend den Handlungsleitfaden (Version 5.0) aktualisiert.

Neben den Festlegungen nach § 7 Abs. 2 TestV wurde nun der Antrag zur Geltendmachung aktualisiert und steht auf der Internetseite des GKV-Spitzenverbandes zum Download zur Verfügung. Die Beschaffungskosten sind gemäß § 11 TestV in tatsächlicher Höhe erstattungsfähig: bis 31.03.21 bis zu 9 € je Test und ab dem 01.04.21 bis zu 6 € je Test. Durchführungskosten (z.B. Personalaufwendungen oder Aufwendungen durch Fremdleistung) sind pauschal in Höhe von 9 € brutto je tatsächlich genutztem Test erstattungsfähig. Die benötigten Sachkosten sind über den Rettungsschirm nach § 150 Abs. 5a SGB XI erstattungsfähig.

Eine Übersicht der PoC-Antigen-Tests, die Gegenstand des Anspruchs nach § 1 Satz 1 TestV sind, erhalten Sie über das Bundesinistitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

14.04.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Update: Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV)

Die Coronavirus-Impfverordnung (CoronaImpfV) wurde zum 31.03.21 neu gefasst und trat zum 01.04.21 in Kraft. Die wichtigste Änderung bezieht sich vor allem auf die aktualiserte Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zum Umgang mit dem Impfstoff von Astra Zeneca. Dieser soll in Baden-Württemberg nur bei über 60-jährigen Impfberechtigten aus der Prioritätsgruppe 1 und 2 eingesetzt werden. Personen, die in den anerkannten Unterstützungsangeboten tätig sind, werden nach § 3 Abs. 1 Nr. 12 CoronaImpfV aufgeführt.

Einen Überblick der impfberechtigten Personengruppen in Baden-Württemberg finden Sie hier. Die in den Unterstützungsangeboten tätigen Personen werden unter Ziffer 19 aufgeführt. Die Vorlage der Bescheinigung wird regelmäßig vom MSI aktualisiert und ist hier downloadbar.

12.04.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Update: Impfstrategie Baden-Württemberg

In einer Pressemitteilung informiert das Ministerium für Soziales und Integration über die Aktualisierung der Impfberechtigung zum 09.03.21, basierend auf der angekündigten Änderung der CoronaImpfV des Bundes. Damit startet für alle Personen ab 16 Jahre mit hoher Priorität (§ 3 CoronaImpfV) die Impftermin-Vergabe.

Die Personen, die im Rahmen der anerkannten Unterstützungsangebote regelmäßig nach § 3 Abs. 1 Nr. 12 CoronaImpfV tätig sind, können nun - unabhängig von einer Altersgrenze - einen Impftermin vereinbaren. Näheres finden Sie unter Ziffer 16 in der Liste der Impfberechtigten. Als Nachweis dient der Personalausweis oder ein anderer Lichtbildausweis und die Bescheinigung auf Vorlage des MSI.

Den aktuellen Handlungsleitfaden zur aufsuchenden Impfung durch Mobile Impfteams finden Sie hier.

Bei der Terminvergabe ist jedoch weiterhin Geduld gefragt, da der Impfstoff im März weiterhin knapp ist.

09.03.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Verlängerung des Rettungsschirms (§ 150 Abs. 5a SGB XI)

Der Bundestag hat am 04.03.21 den Gesetzesentwurf des EpiLage-Fortgeltungsgesetz (Gesetz zur Fortgeltung der epidemischen Lage von nationaler Tragweite) in der geänderten Fassung beschlossen. Es bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates am 26.03.21.

Damit wird der Rettungsschirm nach § 150 Abs. 5a SGB XI für anerkannte Unterstützungsangebote bis einschließlich Juni 2021 verlängert.

In unserem Sondernewsletter vom 24.07.20 sowie auf dem Gesundheitspartnerportal der AOK BW (rechts oben "AOK Baden-Württemberg" wählen) finden Sie alle relevanten Informationen für die Erstattung von Mindereinnahmen und Mehrausgaben aufgrund der Corona-Pandemie.

08.03.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Verlängerung der Frist für Folgeanträge

In einem Schreiben vom 24.02.21 informiert das Ministerium für Soziales und Integration über die Verlängerung der Frist für Folgeanträge nach Nr. 6.3 VwV-Ambulante Hilfen nunmehr auf den 30.06.21 aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie.

24.02.21 - FKU

Newsletter 02 der Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Mit dem neuen Newsletter der Fach- und Koordinierungsstelle UstA erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen der UstA sowie zu den Veranstaltungen der UstADialoge in den Regierungsbezirken.

23.02.21 - FKU

Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung (SchutzmV)

Zum 04.02.21 ist die "Erste Verordnung zur Änderung der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung" in Kraft getreten. Damit erhalten ab dem 16.02.21 nun auch Menschen, die Arbeitslosengeld II beziehen, 10 FFP-2 Masken pro Person.

Die neue Verordnung finden Sie hier sowie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Gesundheit alle weiteren Informationen.

05.02.2021 - FKU

Corona-Newsletter: Covid-19-Impfung | Fragen und Antworten

In den Telefonaten mit Angehörigen, die sich an das Beratungstelefon wenden, erfahren die Beraterinnen der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. (AGBW) täglich, wie belastend die aktuelle Situation für Angehörige von Menschen mit Demenz ist.

Aufgrund der aktuell beherrschenden Diskussion um die Covid-19-Impfung und vieler unterschiedlicher Fragen, hat die AGBW einen informativen Corona-Newsletter versandt.

20.01.2021 - Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz

Broschüre | Engagementfeld Telefonieren

Insbesondere in der Phase des Lockdowns der Corona-Krise wurden pflegebedürftige Personen durch Telefonanrufe betreut, da Unterstützungsangebote nicht stattfanden.

Die gemeinsame Handreichung der Diakonie Rheinland Westfalen Lippe und Diakonie Düsseldorf informiert darüber, wie Ehrenamtliche für telefonische Begleitangebote gefunden und qualifiziert werden können sowie wie einfühlsames Fragen, eine klare Haltung und ein zielgerichtetes Gespräch erlernt werden können.

19.01.2021 - Fach- und Koordinierungsstelle Unterstützungsangebote

Newsletter Ausgabe 01/2021 der Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Mit dem Newsletter der Fach- und Koordinierungsstelle UstA erhalten Sie Informationen zu den neuesten Entwicklungen der Unterstützungsangebote, insbesondere zur aktuellen CoronaVO sowie zur PoC-Antigen-Testung und Impfung.

15.01.2021 - FKU

Verwendungsnachweis 2020 | VwV-Ambulante Hilfen

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Verwendungsnachweis 2020 nach der VwV-Ambulante Hilfen für die ehrenamtlich getragenen Angebote zur Unterstützung im Alltag nach § 45c Abs. 1 Nr. 1 SGB XI überarbeitet und ist auf der Internetseite des Ministeriums für Soziales und Integration (MSI) abrufbar (vorletzter Download am Ende der Seite).

Im überarbeiteten Formular wurden auf Seite 2 in Bezug auf die Überbrückung der Corona-Pandemie zusätzliche Fragen aufgeführt. In einem Schreiben vom 21.12.2020 weist das MSI darauf hin, dass im Verwendungsnachweis nur die Zahlungen aufzuführen sind, die im Jahr 2020 tatsächlich getätigt bzw. erhalten wurden.

 

Die UstADialoge im März 2021 werden sich mit dieser Thematik befassen. Weitere Informationen finden Sie hier.

30.12.2020 - Fachstelle Unterstützungsangebote

Anregungen zum Start von Betreuungsgruppen

Seit 1. Juli können Betreuungsgruppen wieder angeboten werden. Voraussetzung für den geschützten Regelbetrieb ist die Einhaltung u.a. des Hygienekonzepts des jeweiligen Trägers (gemäß § 4 CoronaVO Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen).
Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. | Selbsthilfe Demenz hat für ihre Betreuungsgruppe in Stuttgart-Birkach ein Gesundheits- und Hygienekonzept sowie Auskunftsformulare für Gäste und Ehrenamtliche erstellt, die Sie im Folgenden gerne einsehen können:

Gesundheits- und Hygienekonzept für die Betreuungsgruppe Stuttgart-Birkach
Selbstauskunft der Ehrenamtlichen für den Einsatz in der Betreuungsgruppe Stuttgart-Birkach
Einverständniserklärung der Gäste zur Teilnahme an der Betreuugsgruppe Stuttgart-Birkach

28.07.2020 - Alzheimer Gesellschaft BW e.V.

Orientierungshilfen für den geschützen Regelbetrieb

Zur Durchführung von Gruppenangeboten in einem geschützen Regelbetrieb bieten die Handlungsempfehlungen zur Umsetzung sowie eine Orientierungshilfe für ein Gesundheitskonzept, die vom Ministerium für Soziales und Integration am 22. Mai 2020 veröffentlicht wurden, eine Orientierung und Hilfestellung. Hier gilt zu beachten, dass seit dem 1. Juli 2020 die Gruppengröße nicht mehr auf sieben Personen begrenzt ist. Die Anzahl der Gäste von Angeboten ist jedoch zu reduzieren, wenn die Einhaltung des Gesundheitskonzepts dies erfordert.

Des Weiteren erhalten Sie bei Bedarf unter diesem Link eine Orientierungshilfe für Angebote der Einzelbetreuung, welche die Anpassung an geltende Schutz-, Hygiene- und Abstandsregeln unterstützen kann.

26.06.2020 - Fachstelle Unterstützungsangebote

Häufige Fragen, die an uns im Zuge der Corona-Krise gestellt werden, haben wir in unserem FAQ-Bereich aufgenommen und beantwortet.

HILFEN UND INITIATIVEN

In dieser Liste finden sich landes- sowie bundesweite Angebote. In vielen Regionen finden Sie Hilfsangebote auch auf den Internetseiten der Stadt- und Landratsämter und/oder Rathäuser.

Silbernetz
Gespräche gegen Einsamkeit

Telefonseelsorge

Beratungstelefon der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V.
Beratungstelefon und Hilfreiches aus der Beratung

Quartier 2020 - Gemeinsam.Gestalten
Hilfs- und Unterstützungsangebote in BW sowie Hinweise zum wirksamen und sicheren Engagement.

Nebenan.de
Einkaufshilfe

Gemeinschaft.Online
Vermittlung von Unterstützung in der Nachbarschaft

Quarantänehelden
Unterstützung bei häuslicher Quarantäne

bagfa
Informationen zum wirksamen und sicheren Engagement

DGPPN
Coronavirus: Tipps für die seelische Gesundheit

die erfahrungsexperten
Online-Angebot mit Impulsen bei seelischen Krisen

Älter werden in Balance
Neu: Gesund aktiv älter werden
Videos und Übungen für das Training auch zu Hause

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
Aktuelles zur Corona-Krise mit Hotline für gehörlose Menschen

BZgA
Informationen zu Corona (Hygiene- und Verhaltensregeln, Infos in anderen Sprachen)

Informationen in leichter Sprache
Informationen für Menschen mit Sehbehinderung bzw. blinde Menschen

Aktion Mensch
Sammlung von Informationen und Links für Menschen mit Behinderung

Informationen in verschiedenen Sprachen
Informationen der Integrationsbeauftragtenzu Corona in 18 Sprachen

04.06.2020 - Fachstelle UstA