Qualifizierungsangebote für die Schulung ehrenamtlich Engagierter

Ehrenamtlich Engagierte in den Unterstützungsangeboten aktivieren und betreuen pflegebedürftige Kinder, Jugendliche, Erwachsene und ältere Menschen auf vielfältige Weise. Dabei sind Schulungen, Teambesprechungen und Fortbildungen wichtige Maßnahmen zur Qualitätssicherung von Unterstützungsangeboten, gleichzeitig stellen sie auch eine Form der Wertschätzung und Unterstützung der ehrenamtlich Engagierten dar.

Außerdem gilt es, das besondere Schutzbedürfnis der Nutzenden zu berücksichtigen. Die Regelungen zur Qualitätssicherung sind insbesondere in den §§ 10, 11 UstA-VO beschrieben. Der Angebotsträger ist dabei für den Nachweis der Qualifikation verantwortlich.

Nachfolgend erhalten Sie unterschiedliche Möglichkeiten der Qualifzierung:

Die vom Land Baden-Württemberg finanziell geförderte Online-Schulungsplattform "Wohlfahrts-Lerncampus" wurde in einem Gemeinschaftsprojekt mit den Vertreter*innen der Liga der freien Wohlfahrtspflege, der Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. und dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration (MSGI) erarbeitet und steht ab jetzt allen Unterstützungsangeboten im Vor- und Umfeld zur Nutzung offen. Die Schulungsplattform richtet sich insbesonder an Träger von Serviceangeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen und soll eine wichtige Ergänzung zu den Präsenz-Schulungen sein. Für Träger von Angeboten nach § 6 Abs. 1 SGB XI sind auch einzelne Module, wie etwa die Basismodule, im Rahmen der 30-Stunden-Schulung buchbar. Bis zu einem Drittel der Lehrgangsdauer können durch dieses E-Learning-Format online angeboten werden. Weitere Informationen erhalten Sie über die Pressemitteilung des MSGI und mittels des Flyers.

26.07.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Das Diakonische Werk Württemberg bietet jährlich eine modulare Weiterbildung zu den Unterstützungsangeboten an. Die Schulungsplattform richtet sich insbesonde an Träger von Serviceangeboten für haushaltsnahe Dienstleistungen. Für Träger von Angeboten nach § 6 Abs. 1 SGB XI sind auch einzelne Module, wie etwa die Basismodule, im Rahmen der 30-Stunden-Schulung buchbar. Weitere Informationen sind dem Flyer sowie dem Kursbuch für 2022 (S. 71) zu entnehmen.

Genaue Informationen zu Termin und Ort erhalten Sie auf Anfrage bei bildungdiakonie-wuerttembergde.

23.11.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Die Alzheimer Gesellschaft Baden-Württemberg e.V. bietet in seinem jährlichen Fortbildungsangebote verschiedene Fortbildungen für Fachkräfte und Ehrenamtliche in den Unterstützungsangeboten mit dem Schwerpunkt Demenz an. Mit dem Fortbildungsprogramm wendet sich die Alzheimer Gesellschaft BW e.V. in erster Linie an Mitarbeitende in Betreuungsgruppen und Häuslichen Betreuungsdiensten bzw. HelferInnenkreisen, um die Angebote zur Unterstützung im Alltag für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz qualitativ zu unterstützen und zu begleiten.

Weitere Informationen finden Sie auf dem InfoPortal Demenz.

26.07.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

qualifiziert-engagiert-bw.de ist das Bildungsportal für Engagierte in Baden-Württemberg, getragen vom Landkreistag Baden-Württemberg. Es bietet einen Überblick über die vielseitigen Bildungsangebote für bürgerschaftlich Engagierte in den jeweiligen Landkreisen. Eine Kooperation der Anbieter in Bildungsnetzwerken fördert die Planung und Steuerung von Bildungsangeboten im sozialen Bereich. In diesem Monat erhalten Sie etwa noch die Möglichkeit an einer Fortbildung zum Thema Vereinssteuerrecht oder an verschiedenen Erste Hilfe Kursen teilzunehmen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Bildungsportals.

26.07.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat gemeinsam mit der Berufsfachschule Paulo Freire die kostenfreie Plattform Vielfalt Pflegen entwickelt, um die transkulturellen Kompetenzen in der Pflege zu stärken. In 14 digitalen Modulen bekommen Teilnehmende Einblicke in unterschiedliche Bereiche. Die Module können einzeln und in freier Reihenfolge bearbeitet werden. Ein Zertifikat wird nach den erfolgreich absolvierten Modulen 1 bis 11 ausgestellt. Die Module behandeln u.a. die Biografiearbeit, Umgang mit Schmerz oder gelingende Kommunikation.

Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der e-Learning Plattform.

26.07.21 - Fach- und Koordinierungsstelle UstA